Altötting, das Herz Bayerns

Wo Geschichte lebendig ist

Eingebettet ins oberbayerische Alpenvorland, zwischen München, dem Chiemsee und Salzburg, liegt die Wallfahrtsstadt Altötting. Ihr eindrucksvoller Stadtkern, der Kapellplatz, trägt die Handschrift von Enrico Zuccalli, dem Schöpfer von Schloss Nymphenburg und der Münchner Theatinerkirche.

Umringt von bedeutenden sakralen und repräsentativen Bauten wie der Stiftspfarrkirche, dem Chorherrenstock und der Stiftspropstei, erstreckt sich Zuccallis Kapellplatz, einer der schönsten barocken Stadtplätze Deutschlands. In seiner Mitte: Die Gnadenkapelle mit der berühmten Schwarzen Madonna, die seit Jahrhunderten Menschen aus der ganzen Welt fesselt und Altötting zum zentralen Ort in der mitteleuropäischen Wallfahrt gemacht hat.

Selbst die bayerischen Könige zollten der Stadt und ihrem Heiligtum Tribut: Als fürstliche Ehrenwache für die Schwarze Madonna säumen ihre Herzen in silbernen Urnen das Oktogon im Inneren der Kapelle. So wurde Altötting nicht nur zum regionalen, sondern auch zum geistlichen Herz Bayerns. 

www.altoetting.de
www.shrines-of-europe.com